Skurrile Eigenschaften von Gründern – Spleens von Zuckerberg & Co.

Skurrile Eigenschaften von Gründern – Spleens von Zuckerberg & Co.

Viele große Unternehmer zeichnen sich nicht nur durch ihre enormen Erfolge, sondern ebenfalls durch ihre eindrucksvollen Spleens aus. Doch ein frühmorgendliches Glas Essigwasser, gesundes Heilfasten irgendwo im nepalesischen Hochgebirge und Ähnliches, sind hier regelrecht out und langweilig. Es hat den Anschein, als ob ein erfolgreicher CEO mehr bieten muss, als ein zuckerreduziertes Müsli zu sich zu nehmen.

Erfolg stellt sich in der Regel nicht einfach so ein. Er ist mit Mühe, harter Arbeit und Opfern verbunden. Doch anscheinend sind es eben diese Opfer, die ganz besondere Maßnahmen erfordern. Das lassen zumindest die ganz speziellen Eigenschaften diverser Gründer vermuten.

Mit besonderen Spleens zum Erfolg

Elon Musk

Elon Musk, zählt beispielsweise zu den Genies, die ihre ganz persönlichen, eigenen Ticks ausleben. Um ihn ranken sich bereits zahlreiche Mythen. Ein bekanntes Zitat seiner früheren Frau verdeutlicht dies sehr schön. Es lautet: Es ist Elons Welt – und der Rest von uns lebt auch darin”.

Hier gilt wohl das berühmte Sprichwort: “Mitgehangen, mitgefangen”. Musk hat gleich eine ganze Reihe sehr spezieller Ticks auf Lager. Einige von diesen Spleens sind mittlerweile sehr bekannt.

So arbeitet Musk seine Tasks anscheinend deshalb so erfolgreich ab, da er jeden Arbeitstag in Fünf-Minuten-Einheiten aufteilt. Dadurch steigert der CEO von Tesla und SpaceX seine Konzentration und Produktivität. Eventuell hilft Ihnen diese Arbeitseinteilung ebenfalls?

Elon Musks weitere Spleens

Doch das ist noch nicht alles. So ist er bekannt dafür, dass er sämtliche E-Mails und Telefonanrufe ignoriert. Mitarbeiter, die es wagen, Tippfehler zu begehen oder eine längere Zeit nichts “Wunderbares” leisten, müssen wohl mit einer Kündigung rechnen. Hier ist Leistung gefragt – sonst nichts.

Selbstverwirklichung im Beruf und im Hobby

Musk verwirklicht sich anscheinend nicht nur beruflich, sondern ebenfalls im Bereich seiner persönlichen Hobbys. Ein herausragendes Selbstbewusstsein gehört wohl schlichtweg zum Erfolg dazu.

Jack Ma: Michael Jackson sein oder nicht sein

Jack Ma

Die skurrile Eigenschaft des CEOs von Alibaba ist dagegen eine ganz andere. Jack Ma begnügt sich nicht damit, die berühmte Musik von Michael Jackson anzuhören. Er “ist” Michael Jackson.

So ist Ma nicht “nur” ein hervorragender Geschäftsführer, sondern ebenfalls ein guter Tänzer. Bei einem Firmen-Jubiläum zeigte er sich in einem typischen Kostüm des King of Pop. Zu einem Medley von dessen Hits legte er einen eindrucksvollen Auftritt hin.

Hierbei handelt es sich jedoch nicht etwa um einen Ausrutscher. Bereits im Jahre 2009 sind etwa 2.000 Konferenz-Gäste Zeuge geworden, wie der Gründer “Can You Feel The Love Tonight” performt. Sein Erscheinungsbild ist eindrucksvoll gewesen: Schwarzer Lippenstift, Fake-Iro und Nasenring rundeten den Auftritt ab. Hätten Sie das von ihm erwartet?

Eine bewunderte Ikone: Steve Jobs

Steve Jobs

Im Jahre 2011 verstorben, doch unvergessen: Steve Jobs. Der Gründer war eine herausragende Persönlichkeit; in vielerlei Hinsicht. Das gilt für seine eindrucksvolle Arbeitsweise ebenso, wie für seinen Lifestyle.

Berühmtheit erreichte er beispielsweise mit seiner sicherlich fast überall bekannten “Arbeitsuniform. Den für ihn typischen schwarzen Rollkragenpullover, den er sein Leben lang mit Jeans und Turnschuhen kombinierte.

Steve Jobs – eindrucksvoll in Arbeit und Spleens

Das jedoch ist nur eine Eigenschaft, die zu seinen zahlreichen Spleens zählt. So war er außerdem dafür bekannt, dass er über mehrere Wochen lediglich ein ganz bestimmtes Lebensmittel zu sich nahm. Hierbei handelte es sich beispielsweise um Karotten oder Äpfel.

Karotten sind wohl eine Art Lieblingsspeise für ihn gewesen. Denn aufgrund des enormen Konsums färbte sich seine Haut erkennbar Orange. Diese Vorgehensweise bezeichnet man im Allgemeinen auch als Frutarier Diät. Vielleicht kommen ja auch Sie auf den Geschmack?

Zu dieser Diät zählt ebenfalls eine sehr spezielle Routine, die die Hygiene betrifft. Es ist bekannt, dass hier nur einmal in einer kompletten Woche ein Bade-Tag vorgesehen ist. So ist wenigstens mehr Zeit vorhanden, um sich der Arbeit zu widmen. Und man spart Wasser.

Anna Wintour: Ein Leben für die Mode, versetzt mit zahlreichen Ticks

Während sich Steve Jobs Spezialgebiet auf den technischen Bereich erstreckte, widmet sich Anna Wintour der Modewelt. Dort sind ihre Worte sozusagen ungeschriebene Gesetze.

Anna Wintour

Sie hält den Redaktionssitz des berühmten Magazins Vogue inne. Zudem sagt man ihr nach, dass sie dort sehr entschieden “regiert”. Ihre eiserne Miene und der sehr akkurat geschnittene Bob tragen zu ihrem strengen Erscheinungsbild bei.

Ihr Spitzname lautet “Nuclear Wintour“, der im Jahre 2006 mit dem Film “Der Teufel trägt Prada” sein eigenes Denkmal erhielt. Doch auch dies sorgte nicht dafür, dass Anna Wintour ihre Gelassenheit verlor. Im Gegenteil: Sie erschien zur Premiere – und zwar komplett in Prada eingekleidet.

Skurrile Spleens als Erfolgsgeheimnis?

Doch was steckt hinter ihrem Erfolgsgeheimnis? Es ist bekannt, dass sie täglich um 5.45 Uhr aufsteht und anschließend eine Stunde Tennis spielt. Um sieben Uhr ist der Besuch des Friseurs geplant, danach beginnt der Büro-Alltag.

Sie ist grundsätzlich diejenige, die Partys als Erste verlässt. Ohne den ihr eigenen, mittlerweile berühmten Signature-Look, verlässt sie das Haus nicht. Es gibt kein einziges Foto, dass Anna Wintour im Schlabber-Look zeigt.

Was das über sie aussagt? Wahrscheinlich, dass man sein eigenes Ding, ohne Rücksicht, durchziehen soll.

Cupcake-Besessenheit

Marissa Mayer

Sie meinen, eine skurrile Eigenschaft von Gründern ist etwas, das aus dem Alltag hervorsticht? Sicher, aber es ist dennoch möglich, dass der Spleen mit etwas Alltäglichem, eigentlich Banalem, zu tun hat. Mit Cupcakes, zum Beispiel.

Marissa Ann Mayer, die frühere Vorstandsvorsitzende des berühmten Unternehmen Yahoo, die erst kürzlich einen Startup-Inkubator erschaffen hat, ist den Cupcakes verfallen. Doch nicht nur irgendeinem Cupcake. Sie ist auf der Suche nach dem perfekten Rezept für die leckeren, kleinen Törtchen.

Um dieses zu finden, fertigt sie sehr akribische Notizen an und fügt sie in Kalkulationstabellen ein. So erstellt sie eine sehr genaue Übersicht bezüglich der Zutaten-Zusammensetzungen. Die Methode ist ursprünglich bereits bei Product Launces von Google zum Einsatz gekommen. Dort ist Mayer als Vice Präsident tätig gewesen.

Der beste aller Cupcakes

Allem Anschein nach ist Mayer mittlerweile zu einem Ergebnis gelangt. Der perfekte Cupcake gehört ihrer Meinung nach der Sorte “Vanilla Fudge” an. Am besten probieren Sie den Cupcake selbst einmal aus; vielleicht stellt sich auch bei Ihnen ein ganz besonderer Erfolg ein.

Zuckerbergs besonderer Spleen

Spleens

Zuckerberg

Doch auch Mark Zuckerberg, Gründer von Facebook, kommt nicht ohne seinen speziellen Spleen aus. Er ist bekannt für seinen Neujahrsvorsatz. Hierbei handelt es sich jedoch nicht etwas Einfaches, wie etwa mehr Sporttreiben oder gesünder zu essen.

Nein, der Neujahrsvorsatz des Herrn Zuckerberg ist eine besondere Challenge, der er das komplette Jahr über nachgeht. So setzt er sich beispielsweise zum Ziel, innerhalb der nächsten zwölf Monate Mandarin zu lernen. Oder ein ganzes Jahr lang nur das Fleisch von selbst getöteten Tieren zu essen.

Auf diese Weise möchte er neue Dinge lernen um, jenseits von Facebook, als Person innerlich zu wachsen. Wie dem auch sei: Ein gewisser Werbe-Effekt ist ihm sicher.

Microsoft und das Stuhlreiten

Bill Gates

Der Gründer von Microsoft, Bill Gates, besitzt, neben seiner Arbeit, eine zweite “Leidenschaft”: das Stuhlreiten. Er ist zwar bekannt dafür, dass er dem Mäzenatentum nachgeht, doch die Gelassenheit musste er zunächst lernen. Das Stuhlreiten jedoch war nicht abgewöhnbar und ist ihm geblieben.

Anscheinend ist er dieser besonderen Tätigkeit vor allem bei intensiver Denkarbeit nachgegangen. Je höher das Interesse an dem Thema, umso mehr Aufregung kam bei ihm auf und desto stärker schaukelte er. Wenn Stuhlreiten zu einem Milliarden schweren Vermögen führt, dann tun Sie es; Ihr Konto dankt es Ihnen.

Allerdings übertrug er seine hohen Leistungsstandards ebenfalls auf seine Mitarbeiter. So notierte er sich, wann diese ihre Tätigkeiten aufnahmen und Feierabend machten. Später, mit wachsender Unternehmensgröße, ist das jedoch sicherlich schwierig gewesen.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.