Expansion und Wirtschaftswachstum

Expansion und Wirtschaftswachstum

Der Begriff Expansion bedeutet wörtlich eine Erweiterung und hat wirtschaftlich verschiedene Bedeutungen. Weil Expansion für ein Unternehmen oft überlebenswichtig ist, legen wir hier einen Schwerpunkt auf diesen Aspekt. Auch auf einen Markt, ein Land und sogar auf die ganze Weltwirtschaft lässt sich die Idee der Expansion anwenden. Dazu kommt noch eine eigene Bedeutung für Geld- und Fiskalpolitik.

 

Wachstum eines Unternehmens

 

Als Grundlage für ein solches Wachstum stehen die Stärken Ihrer Firma im Zentrum. Damit kann sie Erfolge erzielen und Kunden überzeugen. Ein Wachstum stellt sich dabei auf natürliche Weise ein. Dabei können Sie Wachstum eines Unternehmens in zwei Typen gliedern.

 

Internes Wachstum bezieht sich auf innerbetriebliche Prozesse im weitesten Sinn. Dazu gehören die Entwicklung neuer Produkte und die Erschließung neuer Märkte. Andererseits erfolgt externes Wachstum durch Fusionen mit anderen Unternehmen oder eine Übernahme, wobei die Grenzen hier fließend sind. Aspekte eines Zusammenschlusses finden sich auch in der Vergabe von Lizenzen und der Partnerschaft mit Franchise-Nehmern.

 

Wachstum als Notwendigkeit für ein Unternehmen

 

Nach der Gründung einer Firma ist ein bestimmtes Wachstum erforderlich, um das Unternehmen auf eine stabile Größe zu erweitern. Dass dazu die Möglichkeit besteht, bestätigt die Solidität Ihrer Geschäftsidee, auf der Ihr Unternehmen aufgebaut ist.

 

Erste Schritte werden aus der Entwicklung neuer Produkte bestehen oder auch aus ihrer Verfeinerung und Anpassung an die Erwartungen der Kunden. Oft genug können Sie erst auf der Grundlage erster Kundenkontakte feststellen, wo genau diese Erwartungen liegen. Dann erweist sich ein Unternehmen als erfolgreich, wenn es auf diese Anforderungen eingehen kann.

 

Auf dieser Basis erhöhen Sie mit Ihrer Firma die Produktionsleistung und steigern so Ihren Marktanteil. Forschung und Entwicklung sind die Grundlage für Innovation und die Einführung neuer Produkte. Wenn Sie bei Ihren Kunden mit Ihren Ideen Resonanz finden, vergrößern Sie ganz natürlich die Zahl Ihrer Mitarbeiter und möglicherweise auch die Anzahl der Standorte Ihres Unternehmens.

 

Neben neuen Produkten ist die Erschließung neuer Märkte ein typischer Weg, um weiteres Wachstum für Ihr Unternehmen zu generieren. Hier ist die geografische Expansion eine Möglichkeit, aber nicht die einzige. Gerade heute können Sie mit neuen Vertriebsmodellen oft enormes Wachstum erzielen. Beispielsweise ist das dann der Fall, wenn Sie mit einem online-Shop eine riesige Zahl potentieller Kunden ansprechen können. Örtliches Wachstum ist dann kaum ein Thema mehr, weil online-Bestellungen von jedem Benutzer eines internetfähigen Computers kommen können.

 

Auswirkungen von Expansion Ihres Unternehmens

 

Mit zunehmender Größe ist die Führung und das Management einer Firma anspruchsvoller. Je größer ein Unternehmen, desto länger werden die Kommunikationswege. Auch das Bewältigen dieser Herausforderung ist ein Zeichen eines erfolgreich geführten Betriebs.

 

Das Wachstum bedeutet in den meisten Fällen auch einen erhöhten Kapitalbedarf. Meistens können Sie nicht damit rechnen, dass dieser sich ganz allein aus dem Cashflow Ihrer Firma decken lässt. Deshalb werden Sie Bankkredite in Anspruch nehmen müssen oder andere Investoren als Teilhaber an Ihrem Unternehmen beteiligen.

 

Warum ist die Expansion eines Unternehmens wichtig?

 

ExpansionJe größer ein Betrieb, umso leichter lassen sich Skalierungseffekte in der Kostenstruktur realisieren. Das kann für das Überleben der Firma überlebenswichtig sein. Schaffen Sie kein mit Ihren Konkurrenten vergleichbares Wachstum, besitzen diese Ihnen gegenüber einen Vorteil. Oft werden diese dann Ihre Firma mit einer Übernahme bedrohen können.

 

Expansion als Begriff in der Volkswirtschaft

 

Auch unternehmensübergreifend lässt sich der Begriff verwenden. Dann bezeichnet er eine Phase guter Konjunktur, in dem positive Stimmung herrscht. Firmen investieren, die Zinsen sind niedrig und die Arbeitslosigkeit ist ebenfalls gering.

 

Auch in der Geldpolitik existiert der Begriff der Expansion. Er bezeichnet dort die Ausweitung der Geldmenge durch die Notenbanken. Mit geringeren Reservequoten für Geschäftsbanken können diese die Geldschöpfung ankurbeln. Auch durch das Aufkaufen von Anleihen durch Notenbanken kann eine expansive Geldpolitik implementiert werden. Allerdings sehen viele Experten eine solche Vorgehensweise als direkte Finanzierung von Staatsschulden sehr kritisch.

 

Schließlich spielt die Expansion auch in der Fiskalpolitik eines Staates eine Rolle. Dort bezieht sie sich auf die Ausweitung der Staatsausgaben. Üblicherweise führen Staaten eine solche Politik mit höherer Verschuldung oder mit Steuersenkungen durch. In beiden Fällen steigt die Verschuldung des Staatshaushalts durch ein höheres Budgetdefizit.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.